Schluss mit Mobbing!

Wie Sie sich erfolgreich gegen Mobbing am Arbeitsplatz wehren

play

​Videokurs und Begleitmaterialien


Leiden Sie unter Mobbing am Arbeitsplatz?

Erhalten Sie keine ​Hilfe von Ihrem Arbeitgeber?

Scheuen Sie sich, professionelle Unterstützung ​durch einen Therapeuten oder Coach zu suchen?


Dann ist der Videokurs "Schluss mit Mobbing!" die Lösung für Sie. In dem Kurs lernen Sie​:

  • wie Sie Ihre Situation systematisch analysieren,
  • eine Haltung der Wehrhaftigkeit entwickeln und
  • sich mit den richtigen Strategien erfolgreich zur Wehr setzen.


​​Sie möchten mehr ​wissen?


Schluss mit Mobbing

Diese Inhalte erhalten Sie sofort nach Kauf als Download:


  • Videokurs mit einer Dauer von über 4 Stunden
  • Kurzfassung von 45 Seiten
  • Begleitmaterialien zum eigenständigen Arbeiten
  • Hintergrundmusik mit einer Dauer von 1,5 Stunden, mit der Sie Entspannung erleben, Inspiration erhalten und neue Kraft schöpfen können


Das alles erhalten Sie zum einmaligen Preis von 87 €

Ihnen entstehen keinerlei Folgekosten.

100%


​GELD-ZURÜCK-GARANTIE


star
star
star

Zufriedenheitsgarantie

​Durch unsere 100%-​Zufriedenheitsgarantie sind Sie voll geschützt​: ​Wenn Sie mit dem Kurs nicht zufrieden sind, können Sie innerhalb von 14 Tagen nach ​Erwerb ohne Angabe von Gründen von dem Kauf zurücktreten und erhalten den vollen Kaufpreis zurück.


Dr. Tobias Peter // Autor des Kurses


Dr. Tobias Peter ist Philosoph und ​Ökonom und hat lange Jahre als Wissenschaftler und Berater i​m Gesundheitswesen gearbeitet. ​Er hat zu zwischenmenschlichen Beziehungen geforscht und erfolgreich Change-Management-Projekte durchgeführt. An der ​Umsetzung des Leitbildes eines Unternehmens mit 7.500 Mitarbeitern war er ​maßgeblich beteiligt.

Dr. Tobias Peter

Highlights des Kurses

Vollständige Analyse

​Sie werden lernen, wie Sie Ihre Ziele bestimmen, die Schwächen Ihres Mobbers erkennen und wie Sie sich für die richtige Gegenwehr entscheiden.

Kraft und Motivation

​Mithilfe elementarer Grundsätze ​werden Sie neue Kraft schöpfen und dank einfacher Übungen eine Haltung der Wehrhaftigkeit entwickeln.

Flexible Strategien

​Sie werden effektive Strategien zur Gegenwehr kennenlernen, die Sie flexibel für Ihre Situation anpassen können. 

Lösungswege

​Für welche Lösung Sie sich auch entscheiden: Sie werden erfahren, worauf Sie sich einstellen müssen und wie Sie ​zu Ihrem Ziel gelangen.

Zahlreiche Beispiele

​Damit nicht alles bloße Theorie bleibt, werden Sie anhand zahlreicher Beispiele ​nachvollziehen können, wie Sie die Kursinhalte in realen Situationen ​einsetzen.

Arbeitsmaterialien

​​Sie werden vorgefertigte ​Materialien wie Checklisten und Vorlagen erhalten, mit denen Sie unmittelbar arbeiten können.


​Inhalte des Kurses

book

01

​Einführung und Grundlagen: Was ist Mobbing und w​arum ist es keine normale Form von Konflikten? Warum ist es wichtig zwischen Mobbing und einzelnen Mobbing-Handlungen zu unterscheiden? Auf welchen Ebenen kann sich Mobbing abspielen? Ist Mobbing strafbar?

book

02

​Werkzeuge ​1: ​Lernen Sie das Mobbing-Tagebuch als ​wichtigstes Werkzeug in Ihrem Kampf gegen Mobbing am Arbeitsplatz kennen. Außerdem erfahren Sie, welche Typen von Mobbern es gibt und wie Sie herausfinden können, ​welchem Typ Ihr Mobber entspricht.

book

​03

​Mögliche Lösungen: ​Nicht für jedes Mobbingopfer ist jede Lösung gleichermaßen geeignet. Hier erfahren Sie, welche Lösungswege es prinzipiell gibt, wo ihre Vor- und Nachteile liegen und ​was Sie beachten sollten, wenn Sie sich für einen Lösungsweg entscheiden.

book

​0​4

​Grundsätze der Wehrhaftigkeit: ​Damit Sie die Kraft erlangen, sich selbst gegen das Mobbing am Arbeitsplatz zu wehren, sollten Sie bestimmte Grundsätze verinnerlichen. Hier lernen Sie diese Grundsätze kennen und erfahren, weshalb sie für Ihre Kampf gegen das Mobbing wertvoll sind.

book

​0​​5

​Werkzeuge ​2: ​Nachdem Sie in der vorigen Lektion die Grundsätze der Wehrhaftigkeit kennengelernt haben, erfahren Sie hier, mithilfe welcher Techniken und ​Tricks Sie sie verinnerlichen können. Mit ein wenig Geduld können Sie diese Übungen in Ihren Alltag integrieren.

book

0​​​6

Werkzeuge ​3: Für eine vollständige Kenntnis Ihrer Situation müssen Sie Ihre eigenen Ziele, Ihre Stärken und Ihre Schwächen kennen. Außerdem sollten Sie wissen, in welcher Konfliktphase sich das Mobbing befindet. Hier erhalten Sie die nötigen Instrumente für eine solche Standortbestimmung.

book

​0​​​​7

​Strategien zur Prävention: ​Vorbeugen ist besser als Heilen. Hier lernen Sie Strategien kennen, mit deren Hilfe Sie vermeiden können, dass sich ein Konflikt zu Mobbing entwickelt.

book

​0​​​​​8

​Strategien zur Absicherung: ​Wenn Sie den Kampf gegen das Mobbing am Arbeitsplatz aufnehmen, ist Selbstschutz das oberste Gebot. Sie werden erfahren, mithilfe welcher Strategien Sie verhindern können, dass Ihre Gegenwehr auf Sie selbst zurückfällt.

book

​0​​​​​​9

​Strategien zu​m ​Machtwechsel: ​Mobber üben Macht über ihre Opfer aus, also wird es Zeit, dass Sie den Spieß umdrehen. Sie werden Strategien kennenlernen, durch die Sie die Kontrolle übernehmen und dem Mobber seine Macht über Sie entziehen.

book

10

​Strategien ​zur Bloßstellung: ​Viele Mobber sind deshalb so erfolgreich, weil sie nicht als Mobber erkannt werden. Zum Schluss erfahren Sie deshalb, was Sie tun können, um den Mobber mit der Öffentlichkeit zu konfrontieren und ihn dadurch zu enttarnen.


Mobbing am Arbeitsplatz
 - ​
​Informationen und eine Kampfansage

Millionen von Menschen in Deutschland leiden unter Mobbing am Arbeitsplatz. Sie werden sozial ausgegrenzt, psychisch zerrüttet oder körperlich bedroht. ​Allerdings wird über Mobbing nur selten berichtet​. Denn wenn darüber berichtet wird, dann vor allem in extremen Fällen oder aufgrund seiner schrecklichen Folgen für manche Menschen.


Woran liegt das?


Letztendlich kommen mehrere Faktoren zusammen, die gemeinsam dazu führen, dass Mobbing am Arbeitsplatz ein derart unsichtbares Thema ist:


  • Unternehmen möchten nicht, dass die Öffentlichkeit von Mobbing unter ihren Angestellten erfährt. Sie befürchten eine schlechte Presse, Unzufriedenheit bei ihren Mitarbeitern, die Abwanderung von Kunden und damit sinkende Umsätze.


  • Mobbing am Arbeitsplatz ist kein Trendthema​. Denn ​die Opfer haben keine Lobby​, die sich ​für sie einsetzt.


  • Betroffene fühlen sich von der Welt alleingelassen. Häufig möchten sie sich noch nicht einmal engsten Freunden oder der eigenen Familie anvertrauen. Lieber leiden sie einsam in aller Stille und hoffen (oft vergeblich), dass das Mobbing von selbst aufhört.


  • Weil Mobbing ​ein vielschichtiges Phänomen ist​, ​wird es oft nicht erkannt oder unter den Tisch gekehrt. Manchmal wird sogar die Schuld dem Mobbingopfer zugeschoben, etwa weil es eine "Spaßbremse" sei oder keinen Humor habe.


Daraus ergibt sich: Mobbing am Arbeitsplatz ist ein ​gravierendes Problem!

Die folgende Grafik illustriert einige der Gründe.

Statistiken zu Mobbing am Arbeitsplatz

​Quellen: Statista / Studie "Mobbing und Cybermobbing bei Erwachsenen" (Bündnis gegen Cybermobbing e. V.)


Warum ist Mobbing am Arbeitsplatz ein solches Problem?


​Viele der häufigsten Formen von Mobbing am Arbeitsplatz sind folglich für Außenstehende unsichtbar. Sie werden nur von den Opfern selbst überhaupt wahrgenommen. Denn kaum jemand würde ​erkennen, dass einem Arbeitnehmer von seinen Kollegen regelmäßig Informationen vorenthalten oder er mit falschen Informationen versorgt wird oder dass man ihn nicht beachtet ("schneidet").

Doch genau das sind heimtückische Formen von Mobbing, weil die Betroffenen stark darunter leiden, ​aber häufig nicht ernst genommen werden.


Aber ​andere häufige Formen von Mobbing sind ​nicht weniger schlimm für die Opfer: Denn ​wer vor den Augen seiner Kollegen schlechtgemacht wird oder erfährt, dass Lügen über ihn verbreitet werden, empfindet oft ein Gefühl der Machtlosigkeit und des Kontrollverlusts. Man fühlt sich in die Defensive gedrängt, will sich gegen die Beleidigungen oder bösartigen Gerüchte wehren, findet aber keine geeigneten Mittel.

​Folglich behält der Mobber die Kontrolle und kann sein Opfer ​stetig weiter schikanieren, ohne auf Widerstand zu stoßen.


Statistiken zu Mobbing am Arbeitsplatz


Auch die weiteren Statistiken unterstreichen, weshalb Mobbing keine Bagatelle ist:


  • Viele ​Fälle von Mobbing am Arbeitsplätze dauern länger als ein Jahr an. ​Für die Opfer gehört das erfahrene Leid somit zum Alltag. ​Mehr und mehr integrieren sie das Mobbing in ihre Selbstbild und beginnen, sich wertlos zu fühlen, weil sie nicht die Kraft haben, sich ​dagegen zu wehren.


  • Das Fehlen von Gegenwehr in knapp einem Viertel der Fälle bedeutet, dass Mobber ungestraft handeln können. Die Opfer erdulden still, was ​ihnen angetan wird.


  • ​Viele Mobbingopfer ergreifen lieber die Flucht, anstatt ihrem Peiniger die Stirn zu bieten. Sie streben einen Wechsel des Arbeitsgebers an und nehmen sogar Einbußen in der Karriere in Kauf, nur um dem Mobbing nicht mehr ausgesetzt zu sein. Das bedeutet, dass der Mobber sogar ​Macht über die zukünftige Karriere seines Opfers ausübt.


  • Je stärker und langanhaltender das Mobbing ist, desto größer wird die Gefahr, dass sich die Persönlichkeit eines Opfers verändert oder es eine Depression entwickelt. ​Denn ​die Auswirkungen des Mobbings erstrecken sich ​oft weit über das Arbeitsumfeld hinaus. ​Viele Mobbingopfer müssen erleben, wie sich Freunde und Familienmitglieder von ihnen distanzieren, weil sie das Opfer nicht mehr wiedererkennen.


  •  Immerhin ein gutes Drittel der Opfer nimmt therapeutische Hilfe in Anspruch. Das kann ein wirksamer Schritt hin zu einer befriedigenden Lösung sein. Aber Therapien kosten Geld und benötigen ​Zeit, bis sie zu einer Besserung führen. Und es darf nicht vergessen werden, dass der Mobber seinem Opfer diese Therapie aufzwingt.


Eine Kampfansage​


Mobbing am Arbeitsplatz darf nicht länger dazu führen, dass unschuldige Menschen physische oder psychische Qualen still erleiden, während Arbeitgeber und Kollegen tatenlos dabei zuschauen. ​Stattdessen müssen Mobbingopfer ​in der Lage sein, sich selbst zu helfen, wenn ihnen niemand sonst helfen will.


Denn wer andere Menschen mobbt, bedroht ihr Wohlergehen in nicht zu rechtfertigender Weise. Damit hat ​jedes Mobbingopfer ​das Recht, sich gegen eine solche Bedrohung zu wehren.

Doch ​die gute Nachricht ist: Wie man sich erfolgreich gegen Mobbing wehrt, ist kein Geheimnis, sondern lässt sich erlernen.


​Was ​wird dafür benötigt?


  • Am Anfang steht die pure Entschlossenheit, der unbedingte Wille, das Unrecht nicht länger hinzunehmen.


  • Wer sich einmal auf den Weg gemacht hat, benötigt Durchhaltevermögen. Denn ​Erfolge ​werden sich nicht über Nacht erzielen lassen, sondern sich Schritt für Schritt einstellen.


  • Damit man das Ziel nicht aus den Augen verliert, braucht man einen Fokus, also etwas vor dem geistigen Auge, worauf man zusteuert.


  • Die richtige​n Grundsätze und eine Haltung der Wehrhaftigkeit ​sind eine unabdingbare Richtschnur, um auf dem richtigen Weg zu bleiben und sich nicht aus der Bahn werfen zu lassen.


  • Um das Ziel zu erreichen, sind ​Strategien nötig, die sich leicht anwenden und flexibel anpassen lassen.


Ich wünsche Ihnen, dass Sie nun die nötige Entschlossenheit entwickelt haben, um sagen zu können:


"Schluss mit Mobbing!"


​Alles, was sonst noch nötig ist, werden Sie in diesem Kurs erhalten.

​Setzen Sie sich jetzt erfolgreich zu Wehr:
"Schluss mit Mobbing!"

  • ​Durch den über ​4-stündigen Videokurs können Sie die Inhalte entspannt aufnehmen und anhand zahlreicher Beispiele nachvollziehen.
  • ​D​ie ​45-seitige Kurzfassung können Sie flexibel am Bildschirm oder mobil auf einem Tablet oder Smartphone lesen - zum schnellen Nachschlagen der wichtigsten Inhalte.
  • Mit den Begleitmaterialien wenden Sie die Inhalte des Kurses auf Ihre eigene Situation an.
  • Entspannen Sie sich, erhalten Sie Inspiration und tanken Sie Kraft durch beiliegende Musik mit einem Gesamtumfang von 1,5 Stunden.


Diese Leistungen erhalten Sie​ für ​einmalig 87 € - ohne Folgekosten.

Schluss mit Mobbing

​Vorteile des Kurses

​Viele Menschen, die unter Mobbing am Arbeitsplatz leiden, suchen sich externe Hilfe bei einem Coach, einem ​Berater oder einem Therapeuten. Dagegen ist nichts einzuwenden. Denn ​gerade wenn Sie aufgrund des Mobbings unter einer psychischen Erkrankungen leiden, etwa einer Depression, sollten Sie ​sich dringend professionelle Hilfe holen.


Doch abgesehen vom eigenen Schamgefühl ​gibt es ​einen Grund, weshalb Mobbingopfer sich häufig davor scheuen, externe Hilfe in Anspruch zu nehmen: die übermäßigen Kosten externer Hilfe.


Sitzungen bei einem Coach oder einem Psychotherapeuten sind teuer. Denn ​eine einstündige Beratung kann leicht einen dreistelligen Eurobetrag erreichen. Wenn man ​die Beratung für mehrere Wochen oder Monate besucht, kommt so schnell ein Betrag zusammen, den viele Menschen sich nicht leisten können oder wollen.

Zudem übernehmen ​​Krankenkassen ​die Kosten nur, wenn eine "behandlungswürdige Störung" vorliegt, die durch einen zugelassenen Therapeuten behandelt werden soll. Ob dadurch auch das Mobbing beendet wird, bleibt völlig offen.


Außerdem sind Menschen, die eine externe Beratung benötigen, oft unsicher, ob sie auf einer Wellenlänge mit dem Berater sind. So kann schon allein durch die Suche einige Zeit ins Land gehen.

​Sobald man ​einen Berater gefunden, ​muss er noch über ausreichend Plätze verfügen. Wenn man von ihm als Kunde angenommen wird, muss man sich ​nach seinem Terminkalender richten und verliert dadurch Flexibilität im Alltag.


Beispielrechnung


​Schauen Sie sich das folgende Beispiel an.


Frau Stürmer wird seit einigen Monaten gemobbt und wendet sich an einen Coach, um sich beraten zu lassen. Der Coach schätzt, dass mindestens ​15 Sitzungen zu je einer Stunde nötig sein werden, damit er Frau Stürmer helfen kann. Pro Sitzung verlangt er 170 €. (Das entspricht ungefähr dem Durchschnitt.)


​Folglich würden für Frau Stürmer folgende Kosten anfallen​:


170 € pro Stunde x 15 Stunden = 2.550 €.


​Frau Stürmer muss diese Kosten selbst übernehmen, weil sie zu ihrem Glück noch an keiner psychischen Erkrankung leidet.


Weitere Vorteile ​von "Schluss mit Mobbing!"


Damit liegen weitere Vorteile des Kurses "Schluss mit Mobbing!" auf der Hand:


​1) Der Preis des Kurses liegt weit unter den Kosten für eine Beratung durch einen Coach oder Therapeuten. Denn ​sie bezahlen einmalig und haben im Anschluss keinerlei Folgekosten.


2) ​In dem Kurs lernen Sie, wie Sie sich selbst ​helfen. Dadurch ​werden Sie selbst Ihr eigener Berater.


3) Durch die Kombination aus Videokurs und E-Book haben Sie die totale Flexibilität. Denn Sie können ​lernen ​wie, wann und wo Sie wollen. ​Sie können flexibel an Ihren Strategien arbeiten, um das Mobbing am Arbeitsplatz zu beenden.


​​Sichern Sie sich jetzt Ihren Kurs​!

​Wehren Sie sich erfolgreich gegen das Mobbing am Arbeitsplatz:


  • Videokurs (über ​4 Stunden) mit zahlreichen Beispielen
  • ​Kurzfassung (​45 Seiten) zu​m Nachschlagen
  • Begleitmaterialien zum eigenständigen Arbeiten
  • Musik (1,5 Stunden) zur Entspannung, Inspiration und zum Krafttanken


Preis: 87 €.

Ohne Folgekosten!

​Sofort per Download verfügbar!

Schluss mit Mobbing
lock

Secure Checkout

100%


​GELD-ZURÜCK-GARANTIE


star
star
star

Zufriedenheitsgarantie

​Durch unsere 100%-​Zufriedenheitsgarantie sind Sie voll geschützt​: ​Wenn Sie mit dem Kurs nicht zufrieden sind, können Sie innerhalb von 14 Tagen nach ​Erwerb ohne Angabe von Gründen von dem Kauf zurücktreten und erhalten den vollen Kaufpreis zurück.

​Häufige Fragen

​Kann dieser Kurs eine Beratung ersetzen?

​Wie aufwändig sind die Techniken zur Verinnerlichung der Haltung der Wehrhaftigkeit?

​Wird der Kurs weiterentwickelt?

​Sind die Beispiele in dem Kurs real?

​​Können die Werkzeuge in dem Kurs wirklich einfach angewendet werden?

​Wie kann ich Kontakt aufnehmen?